Shop4iPhones-Blog

Shop4iPhones-Blog - Skurriles rund ums iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPad, iPod Touch, Apps, Jailbreak und mehr



 

12. Januar 2012

App der Woche: Klingelton Maker



 

Klingeltöne in der Öffentlichkeit sind nervig. Zumindest solche, die nicht dezent und weitgehendKlingelton Maker 1 umgebungsneutral wirken. Die App der Woche ist dieses mal deshalb nur für diejenigen gedacht, die sich ihrer Pflicht gegenüber der Gesellschaft bewusst sind und/oder über einen sozial tauglichen und öffentlichkeitsdienlichen Klingelton verfügen. Wir bitten um Verständnis.

Der Klingelton Maker – kostenlos, einfach und sinnvoll. Nun, so viel sei verraten, eines der von den Entwicklern genannten Attribute trifft nicht zu.

Wie geht’s?
Anfangs simpel: App starten, Musik aus der Musikliste des iPhones auswählen und einfügen. Möglich ist das Springen zu einem Punkt im Lied, ab welchem der Klingelton starten soll. Die Laufzeit ist ebenfalls einstellbar. Als kleiner Zusatz werden einige Möglichkeiten zur Bearbeitung beispielsweise durch Änderung des Pitches gegeben. Auch hier die große Bitte: Mit Bedacht, Verständnis für die Umwelt und einer Spur Feingefühl arbeiten! Sonst klingt Beethovens 5. schnell wie der Crazy Frog. Ob Jamba die Nervensäge des Jahrzehnts wohl auch mit dem Klingelton Maker geschaffen hat? Möglich wär´s!

Klingelton Maker 2Klingelton Maker

So, wo hapert´s?
Nachdem der Klingelton erstellt und gespeichert wurde, muss er in die Töne-Liste des iPhones eingefügt werden. Fast ironisch wünscht der Klingelton Maker „Viel Erfolg“. Danke! Um den Klingelton laut der gegebenen deutschen Anleitung (scherzhaft von den Entwicklern „Kurzanleitung“ genannt, man beweist Humor) zu nutzen, sind aufwendige Schritte über iTunes notwendig. Unkompliziert und einfach ist hier nichts, von Einfachheit zu sprechen wäre falscher Stolz. Um den Lesefluss dieser Rezension nicht zu behindern und den Klingelton Maker nicht langweilig zu reden, ersparen wir uns die einzelnen Schritte. Das Einfügen des Klingeltons als Weckersignal (hier besonders empfehlenswert: der Refrain von „Am Tag, als Conny Kramer starb“ – Juliane Werding) und als echter Klingelton ist aber anschließend möglich.

Insgesamt: Kompliziert, aber sinnvoll.


 

Geschrieben von:

Zur Zeit auf dem besten Wege zum Abitur und freiberuflich als Texter tätig. Spezialgebiet: App-Reviews, für mich die perfekte Arbeit!


 

Schreibe einen Kommentar!