Shop4iPhones-Blog

Shop4iPhones-Blog - Skurriles rund ums iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPad, iPod Touch, Apps, Jailbreak und mehr



 

4. April 2012

Flop der Woche: Awareness-Kopfhörer



 

Awareness-Kopfhörer-AppDie heutige App der Woche ist leider zum Flop der Woche geworden, obwohl das Konzept der App eigentlich auf den ersten Blick nicht schlecht scheint. Die Kopfhörer-App von Awareness (Preis: 5,49 Euro) verspricht, die Musik des iPhones immer dann zu unterbrechen, wenn man beispielsweise mit jemandem spricht, ein Alarm ertönt oder ein anderes wichtiges Geräusch in der Umgebung zu hören ist. Über den Regler mit dem roten Balken, oben mittig im Bild zu sehen, kann man die Sensibilität der App justieren.

Awareness nutzt Mikrofon
Die App nutzt dabei das Mikrofon der Apple-Kopfhörer (oder von Drittanbietern) und nimmt darüber die Umgebungsgeräusche auf. Wird ein bestimmtes, vorher eingestelltes, Lautstärke-Niveau erreicht, wird die Musik unterbrochen. Das Problem dabei ist für mich, dass ich nicht möchte, dass die meisten Geräuschen in meiner Umgebung meinen Musikgenuss unterbrechen.

Mein Test der Awareness-App
In der S-Bahn funktionierte die App gut, für mich zu gut, denn bei jedem harten Anbremsen der Bahn stoppte die App die Musik, obwohl ich die Sensibilität etwas höher als 50 Prozent gesetzt hatte. Auch die Zugansage unterbrach die Musik und das ist natürlich Geschmackssache, ich will das nicht unbedingt hören, wenn ich jeden Tag die gleiche Strecke fahre. Auf einer unbekannten Strecke kann das aber durchaus Sinn machen.

Features der Awareness-App
Hat man die App gestartet und lässt sie im Hintergrund laufen, sieht man jederzeit eine rote Leiste unterhalb der Statusleiste oben auf dem Home-Screen des iPhones. Außerdem erscheint auf dem Sperr-Bildschirm ein zusätzliches Icon, wenn man den Home-Button zweimal drückt (und in den iPod-Modus gelangt), mit dem man zwischen dem iPhone und den Kopfhörer hin- und herschalten kann. Den Sinn dieses Buttons habe ich aber immer noch nicht verstanden…

Warum sollte man die App also nutzen?
Für Allergiker ist die App schon mal gar nicht geeignet: Wer ständig niesen muss, sorgt so auch für eine Pausierung des iPods. Ausserdem wird durch die Nutzung der App auch der Akku stärker belastet, was die App in meinen Augen zusätzlich zum Flop macht. Insgesamt ist der Zusatznutzen der App deutlich geringer als die Einschränkungen durch die App bzw. die Nachteile der App. Und das bei dem Preis von über 5 Euro!

Theorie und Praxis
Eine sehr interessante Idee, die hinter der App steckt, doch die Umsetzung ist nicht einfach und in der Praxis sieht alles auch immer anders aus.

Nutzt irgendjemand die Awarenss-App?


 

Geschrieben von:

JayMGee liebt sein iPhone, sein iPad Nano, seine Apps, das Internet, Wordpress und lässt Euch daran teilhaben, auch über Google+!


 

Schreibe einen Kommentar!