Schlagwort: Update

Katastrophen-Update: aus LiveMag wird Zelect

20140311-082305.jpg

Meine absolute Lieblings-App ist ja Flipboard – mit keiner anderen App verbringe ich so viel zeit wie mit dieser: Ich checke meinen Facebook-Stream, verschiedene Twitter-Listen und natĂŒrlich meine Timeline, dazu noch Google+, tumblr, Instagram, Renren (Chin. Facebook) – also sozusagen das gesamte Internet. 😉

LiveMag = Flipboard von t-online
Daneben existiert noch eine andere interessante App namens LiveMag, welche Ă€hnlich aufgebaut war, allerdings nur Nachrichten von t-online.de enthĂ€lt und trotz dessen zu meinen Top 10 iPad-Apps gehört. Wer wie ich lange fĂŒr das Telekom-Portal gearbeitet hat (ich im speziellen fĂŒr den Wirtschaftsteil), kennt den Unterschied zwischen ĂŒberladener Website und genial simple und intuitiv gestalteter App.

Alles Schnee von gestern
Mit dem neuesten Update und der Änderung des Namens in „Zelect“ wurde die App komplett ĂŒberarbeitet und sieht nun aus wie viele andere Apps, und hat in meinen Augen ihre EigenstĂ€ndigkeit verloren. Das MenĂŒ wurde im Facebook-Stil umgesetzt wie bei tausend anderen Apps, aber immerhin kann man sich jetzt verschiedene Themenbereiche aussuchen und alle Nachrichten gesammelt in einer Übersicht anschauen.

App macht keinen Spaß mehr
Das ist zwar ein gutes neues Feature, aber viel wichtiger finde ich aber, dass die Nutzererfahrung (User experience) der App völlig zerstört wurde. Wurde vorher auf dem Startscreen mit großen Bilderkacheln gearbeitet mit der das Browsen durch die Nachrichten fast schon ein Genuss war, erwarten einen nun Bild-Text-Teaser, die man in jeder x-beliebigen App oder Website schon gesehen hat (das Bild ganz oben zeigt die „Startseite“ der App). Auch die Artikel-Detailansicht hat einiges an Flair verloren: In der alten App nahm dieser die volle Breite ein und das Hauptbild war wundervoll in den Hintergrund gelegt. Beim Scrollen gab es einen leichten aber sehr dezenten Paralax-Effekt und ganz unten dann weitere schick aufbereitete Bilder-Teaser.

Hier ein Screenshot eines Artikels mit aufgeklapptem MenĂŒ:

20140311-082312.jpg

Und schon ist die App gelöscht:

20140311-090014.jpg

Was sagt ihr zu dem Update der LiveMag-App?

Ps.: Von nun an werde ich auch auf dem iPad nur noch manuelle Updates durchfĂŒhren!

Update:
Nachdem ich die App vom meinem iPad gelöscht hatte und diesen wieder mal synchronisierte, wurde die alte LiveMag-App wieder auf mein iPad gespielt. Ich kann mit das aktuell noch noch ganz erklÀren, aber es ist perfekt!

iOS 5.1.1 schließt LĂŒcken im System

iOS 5.1.1 schließt LĂŒcken im System

Wieder einmal hat Apple ein Update fĂŒr sein mobiles Betriebssystem iOS herausgebraucht. Das diesige hört auf die Bezeichnung iOS 5.1.1 und wurde grĂ¶ĂŸtenteils zur Fehlerbehebung und Problembeseitigung entwickelt.

Einige Fehler sind nun beseitigt
Neben einem Fix zur Problembeseitigung bei der Wiedergabe per AirPlay, befand sich auch ein Fix fĂŒr vier SicherheitslĂŒcken in Safari und Webkit im Update. Weiter verbessert iOS 5.1.1 die ZuverlĂ€ssigkeit der HDR-Optionen, wenn zum Beispiel Fotos ĂŒber den Sperrbildschirm aufgenommen wurden. Auch traten in der VorgĂ€ngerversion Probleme beim Wechsel von 2G auf 3G auf, welche nun beseitigt wurden.

In Bezug auf den Apple-Browser Safari hat das Update die Synchronisation von Lesezeichen und Leselisten verbessert. Außerdem erscheint nun nach dem Kauf eines Apps nicht mehr der Hinweis „Kaufen nicht möglich.

SicherheitslĂŒcken Adieu
SicherheitslĂŒcken, die mit Hilfe des Updates geschlossen wurden, ermöglichten unter anderem Spoofing und Cross-Site-Scripting-Angriffe. So konnte eine speziell programmierte Website einen Absturz des Safari-Browsers auslösen und es somit einem Hacker ermöglichen, Schadcode auf das iPhone zu schleusen.

Weitere dieser AnfĂ€lligkeiten waren bereits seit Mitte MĂ€rz bekannt. Unter anderem handelt es sich dabei um ein Exploit fĂŒr eine LĂŒcke in WebKit, welche Sergej Glazunow, Sicherheitsforscher, schon auf dem Google-Wettbewerb „Pwnium“ aufzeigte. Auch die nun geschlossene Spoofing-LĂŒcke wurde schon vor einiger Zeit entdeckt. David Viera-Kurz, Senior IT Security Consultant bei MajorSecurity, entdeckte die LĂŒcke Ende MĂ€rz und stufte das Risiko als „mittel bis hoch“ ein.

Update kommt ĂŒber iTunes
iOS 5.1.1 steht, wie auch die anderen Updates, fĂŒr iPhone 4S, 4, 3G S, iPad der ersten und zweiten Generation sowie iPod Touch der dritten und vierten Generation zur VerfĂŒgung. Wer iOS 5 schon auf seinem System hat, kann Over-the-Air auf Version 5.1.1 aktualisieren. Alle anderen sollten iTunes zur Aktualisierung nutzen.

via

Apple- & iPhone-WochenrĂŒckblick (KW 18)

Aluminium-Case fĂŒr das iPhone 4 im Maschinen-LookUnd wieder ist eine Woche schneller vergangen als man sich umschauen konnte. Da ich ein wenig gekrĂ€nkelt habe und das Wetter bis Freitag auch eher zweitklassig war, stört mich das ausnahmsweise mal nicht. In Sachen Apple ist auch nicht viel passiert, außer einem neuen Update von iOS, dass die Speicherung von Zeit und Aufenthaltsort eines iPhone-Users begrenzt. Was es sonst noch Neues gab, lest ihr wie immer in meinem wöchentlichen RĂŒckblick.

Meine Blog-EintrÀge dieser Woche:

Nachrichten der Woche:

Jailbreak-News:

Gadget der Woche:

Auf in die neue Woche!

Das neue iOS 4.0 (Golden Master) testen

iOS 4.0Wer nicht bis zum offiziellen Verkaufsstart des iPhone 4 oder des iOS 4.0 (21.06.2010) warten will und ĂŒber ein werkseitig Simlock freies iPhone verfĂŒgt, kann sich ab sofort schon die neue Firmware installieren.

Dazu benötigt ihr die neue Version von iTunes 9.2 Beta und die neue Firmware fĂŒr euer iPhone.

Hier die Links:
iTunes 92. Beta
Firmware fĂŒr 3G und 3GS (Passwort: iszene)

Und hier eine sehr genau Anleitung.

Zur Wiederherstellung der Firmware einfach die „alt“-Taste gedrĂŒckt halten und dann in iTunes auf „wiederherstellen“ bzw. „restore“ klicken.

Ich habe es gerade getestet: Man muss nicht bei Apple als Entwickler/Tester registriert sein, damit es funktioniert. Zur Aktivierung der Sim-Karte nach dem Update auf iOS 4.0 muss der PIN der Sim-Karte deaktiviert werden (gut, dass ich noch ein Notfallhandy habe, es lebe das Nokia 6310 🙂 ). Das sollte man idealerweise vor dem Update machen.

Jetzt lĂ€uft erstmal die Synchronisierung… interessanterweise steht trotz NICHT vorhandenen Jailbreak immer noch ”iPad” und ”JMG” in der Statusleiste des iPhones!

Wichtig: Die Aktualisierung auf iOS 4.0 erfolgt auf eigene Gefahr!

Oder fĂŒr alle, die kein unlocked iPhone haben, können dem Ganzen dann noch einen Jailbreak draufsetzen. Die entsprechenden Tools findet ihr hier bzw. hier.

Apple Keynote: Kommen iSlate und iPhone 4G?

Am morgigen Mittwoch (27. Januar 2010) meldet sich Apple aus San Francisco mit der nĂ€chsten Keynote. Um 19 Uhr deutscher Zeit wird diese starten und alle GerĂŒchte ĂŒber das Apple Tablet beseitigen (oder auch nicht). Die neuesten GerĂŒchte besagen, dass alle iPhone Apps auch auf dem iSlate laufen sollen. Dies wĂ€re ein enormer Vorteil fĂŒr den Start des Produktes, allerdings bleibt abzuwarten, wie die QualitĂ€t der Auflösung der Apps aussehen wird.
Gespannt sein darf man auch ĂŒber ein mögliches iPhone 4G (4. Generation) und Update des iPhones-Betriebssystem (iPhone OS) auf die nĂ€chste Version 4.0 und deren neuen Funktionen.
Da Apple zu diesem Anlass keinen eigenen Stream bereitstellt, sind wir auch dieses mal auf diverse Blogs und Nachrichtenseiten angewiesen, die von vor Ort live tickern. Hier eine kleine Übersicht (Dank an M4gic.net).

Liveticker:

Livestreams wird es wohl nicht geben, es sei denn der eine oder andere wird per iPhone und Ustream direkt aus dem Yerba Buena Center for the Arts in San Francisco senden.

Update: Laut den Early Adopters wird es von Mac-TV ab 18:00 Uhr einen Live-Stream geben, allerdings ist dieser kostenpflichtig (Preis: 2,99€). Möglicherweise wird es von Bits und so auch einen Video-Stream geben.

Einen IRC-Chat findet ihr bei Apfelquak.

Wer einen solchen Stream kennt, entdeckt oder selbst bereitstellt, bitte Link posten!

Mit der Nutzung unserer Website erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.