Schlagwort: Keynote

Einladungen für geheimen Apple Event am 22. Oktober verschickt

Termine als öffentlicher Outlook-Kalender?

Heute wurden die Einladungen von Apple für das nächste Event am 22.Oktober verschickt. Dieses steht unter dem Motto: „We still have a lot to cover“. Noch ist nicht ganz klar, was an dem bisher geheimen Treffen geschehen wird.

Alle geheimen Apple-Events in einem öffentlichen Kalender

Weitere geheime Termine in Planung
Es wird nun spekuliert, dass Apple an dem bisher geheimen Event weitere geheime Events preisgeben wird. Auf einem dieser Events soll dann wiederum bekannt gegeben werden, wann der Termin für die Vorstellung des nächsten iPads und iPad Minis stattfinden soll.

Termin-Einladungen verursachen 85% des Datenverkehrs
Um künftig auch tonnenweise Papier einzusparen und den weltweiten E-Mail-Verkehr nicht mit unzähligen Einladungen zu verstopfen, plant Apple angeblich auch die Einrichtung eines Outlook-Kalenders, so dass alle Journalisten die Termine direkt auf ihre Rechner erhalten. Mit dieser revolutionären Idee könnte Apple langfristig nicht nur Papier, sondern auch seine Mitarbeiter deutlich effizienter einsetzen. Die neue Vertriebschefin von Apple Angela Ahrendts begrüßte den Schritt und kommentierte ihn mit „endlich können sich meine Mitarbeiter um wichtigere Dinge kümmern, als persönliche Einladungen an unbedeutende Blogger wegen irgendwelcher Termine zu verschicken.“

Apple nutzt sämtliche Outlook-Funktionen
Über die Kalender-Funktion von Outlook sollen dann auch sämtliche Buchungs- und Reservierungsprozesse dieser Termine abgewickelt werden, so dass die Verwaltung vereinfacht wird. Für die anreisenden Journalisten und möchtegern Journalisten Blogger bedeutet diese Umstellung auch eine bessere Reiseplanung, da die geheimen Termine deutlich früher bekannt werden.

Wir sind gespannt, welche Termine Apple am 22. Oktober verkündet!

2 Videos zum neuen iPhone 5

Videos und Zubehör zum neuen iPhone 5

2 Videos zum neuen iPhone 5

Nach der Keynote zum iPhone 5 fühle ich mich in meiner Meinung sehr bestätigt, dass es sich nicht lohnt, ein iPhone 5 zu kaufen. Was die ersten Berichte und auch diese Videos immer als erstes betonen, ist das enorm leichte Gewicht des neuen iPhone. Das hatte ich bei meinem Vorbericht (siehe Link oben) noch gar nicht beachtet. Die Berichte sagen alle, dass es sich wohl so leicht anfühlt, als wäre es ein leeres Gehäuse. Na, wenn das mal nicht ein hochwertiges Gefühl ist! 😉

Aber schaut euch einfach die Videos selbst an:



via ifun



via itopnews

Randnotiz: Ein Stück Elektronik mit Plastik für 30 Euro
Eine absolute Frechheit ist ja wohl auch der neue und natürlich für alle Besitzer von jeglichem Zubehör sehr wichtige Adapter für den Lightning-Connector, der mal wiede rmit 30 USd bzw. Euro zu buche schlägt. Klar spart Apple damit Platz im Gehäuse, der für den Akku oder andere Teile genutzt werden kann, aber so ein Adapter kann auch etwas günstiger sein, vor allem, wenn man weiß wo er hergestellt wird…

Endlich: neue Kopfhörer
Das einzige, worauf ich gespannt bin, sind die neuen Kopfhörer des iPhone 5 und der iPods. Nicht nur, weil bei meinen eigenen erst vor Kurzem die Fernbedienung kaputt gegangen ist, nein, auch weil die Kopfhörer von Apple nicht wirklich die besten sind. Der Sound ist ok, aber die Dämmung der Umweltgeräusche existiert bei diesen im Prinzip gar nicht. Aber die kann man sich auch ohne Telefon mobilen Computer mit Kamera kaufen.

Deshalb kaufe ich mir kein iPhone 5

Deshalb kaufe ich mir kein iPhone 5

Deshalb kaufe ich mir kein iPhone 5

Heute, am 12.09. gegen 19 Uhr Mitteleuropäischer Zeit wird es wohl soweit sein: Apple stellt das neue iPhone 5 vor, wie immer im Yerba Buena Center in San Francisco. Viele erwarten das Update mit großer Spannung, obwohl die meisten Änderungen ja schon so gut sicher scheinen. Vermutlich wird es ein oder zwei kleinere Überraschungen geben, mehr aber nicht. Die so genannten „Neuerungen“ sind sicherlich nicht schlecht, allen voran das neue iOS 6 bringt viele neue Funktionen. Doch so richtig überzeugt bin ich nicht von den aktuellen Gerüchten, das war ich beim iPhone 4S schon nicht und deshalb habe ich es mir damals auch nicht gekauft.

Größe und Form
Die neue Form des iPhone 5 ist wohl die größte Neuerung seit dem Erscheinen des ersten iPhone im Jahr 2007. Es wird ein neues, im Vergleich zu allen bisherigen iPhones und iPads abweichendes Seitenverhältnis geben. Aber was will ich mit einem iPhone, das länger ist als das bisherige? Es passt nicht so gut in meine Hosentasche und bietet mir keine besonderen (neuen) Vorteile gegenüber dem Display des iPhone 4 (oder 4S). Wenn ich ein größeres Smartphone haben möchte, dann muss es auch breiter sein, so wie bei der Android-Armee.

Design
Wenn das iPhone 5 wirklich so aussehen sollte wie auf dem folgendem Bild, dann Gute Nacht! Auf mich wirkt das in keinster Weise so edel, wie ein Gerät in dieser Preisklasse sein sollte. Wir reden hier immerhin über einen Gerätepreis von bis zu 700 Euro! Die neue Rückseite sieht sehr merkwürdig aus, so richtig nach Apple sieht es aber auch nicht aus. Ich will Apple knapp einem Jahr nach dem Tod von Steve Jobs nicht schlecht machen und glaube auch nicht, dass das Unternehmen seinen Zenit nun überschritten hat. Aber da muss etwas mehr kommen!

Deshalb kaufe ich mir kein iPhone 5

Kamera
Eine Funktion, die nicht nur mir immer wichtiger wird, sondern vielen Smartphone-Besitzern auf der ganzen Welt auch, ist die Kamera. Großen Anteil daran haben natürlich Apps wie Instagram und Co. Doch genau an dieser Stelle muss Apple extrem nachbessern: Die Kamera des iPhone 4 oder 4S kann meiner Meinung nach nicht mit denen der Konkurrenz mithalten. Das ist sicher auch Geschmackssache, aber jedes Mal, wenn ich ein Bild aufnehme und dieses mit einem zur gleichen Zeit mit einem Samsung Smartphone aufgenommenen Bild vergleiche, kommen mir die Bilder des iPhones immer sehr schlecht vor. Das sind sie sicher nicht, denn ich nutze oft die HDR-Funktion, um mir danach immer das bessere Bild aussuchen zu können. Doch so richtig glücklich machen mich die Bilder meist erst, wenn ich in Instagram einen Filter darüber gelegt habe. Von Bilder bei Dunkelheit wollen wir schon gar nicht sprechen…

Sonstiges
Die Verschiebung der Kopfhörer-Buchse ist mir dagegen relativ egal, da könnte ich mich schnell dran gewöhnen. Auch die total gehypten Themen wie LTE, NFC, der neue Dock-Connector und die Nano-Sim sind alles andere als extrem gute Kaufargumente, zumindest für mich. Ich kann mit meinem aktuellen Mobilfunktarif nicht mal HDSPA+ nutzen, was nützt mir da ein LTE-Chip (sofern dieser überhaupt in Deutschland kompatibel ist)?

Fazit: Kein iPhone 5 für mich
Selbst wenn die Kamera nun richtig krass wird, es bleiben einfach zu viele Dinge wie das Design, die Größe oder die Form, die mir nicht zusagen oder die Anschaffung eines derart teuren Geräts nicht rechtfertigen. Insgesamt sind die aktuellen Gerüchte einfach zu wenig, so dass ich sagen muss: Ich will das neue iPhone NICHT haben!

Kauft ihr euch das iPhone 5?

Neue Funktionen in iOS 6

Vorschau: Neue Funktionen in iOS 6

Neue Funktionen in iOS 6

Am Montag steht die WWDC 2012 an, die jährliche Entwicklerkonferenz von Apple. Ein ganz großes Thema dabei wird das neue Betriebssystem für iPhone und iPad sein: iOS 6. Die bereits aufgehängten Banner vor Ort sprechen eine deutliche Sprache…

Keynote zu iOS 6?
Um 19 Uhr MESZ wird die WWDC 2012 mit einer Keynote eröffnet und dabei soll auch gleich iOS 6 vorgestellt werden. iOS hat immerhin 22 Prozent Marktanteil in Deutschland und das neue Update wird mit Spannung erwartet. Welche Änderungen und Neuerungen iOS 6 höchstwahrscheinlich bringen wird, zeige ich euch hier in einer kleinen Vorschau.

1. Neues Farbdesign
Dass iOS mal wieder eine kleine Farbauffrischung nötig hat, weiß jeder, der schon längere Zeit ein iPhone hat. Nun wird vermutet, dass Silber statt Blau in den Systemapps eingesetzt wird. Geschmackssache!

2. Stummschaltung der Benachrichtigungen
Im Notification Center soll es analog zu Mac OS X Lion einen „Do not Disturb“-Button geben, der dafür sorgt, dass sämtliche Benachrichtigungen nicht auf dem Display erscheinen. Wenn man z.B. ungestört spielen oder ein Video schauen will, ohne dabei von Erinnerungen, Push-Nachrichten, SMS oder Sonstigem gestört zu werden, dann könnte das sehr nützlich sein.

So könnte dieser Button aussehen:

iOS 6: "Do not disturb" Button im Notification Center

3. iCloud Tabs
Diese Funktion sorgt dafür, dass man Safari-Tabs über verschiedene Geräte synchronisieren kann, was auch praktisch sein kann. Findet man über das iPhone eine interessante Seite, markiert man diese und öffnet sie später auf dem Computer einfach wieder.

4. iOS 6 mit 3D Maps
Für großes Aufsehen sorgten angebliche Screenshots von Apples neuer und eigener Karten-App, die in der neuesten Version von iOS die bisherige Google-Applikation Maps ersetzen soll.

5. Facebook-Integration
Dies wird wohl analog zu Twitter geschehen, so dass man z.B. aus Safari oder anderen Systemapps heraus direkt etwas bei Facebook posten kann.

6. Siri für das iPad
Bislang kann man Siri offiziell nur mit dem iPhone 4S nutzen. Weder auf älteren iPhones noch auf dem iPad ist dies möglich. Doch offiziell befindet sich Siri ja auch noch in der Beta-Phase, diese könnte nun abgeschlossen sein und damit der Weg frei für weitere Geräte wie das iPad, auf denen dann Siri genutzt werden kann.

7. Optimierte Foto- und Kamera-Apps
Hier wird es wohl ein paar kleinere Anpassungen geben wie z.B. die Funktion zum Teilen der Inhalte über Twitter und Facebook sowie die Anbindung an iCloud.

8. iTunes- und App Store und iBooks
Auch hier sollen die sozialen Interaktionsmöglichkeiten stärker integriert werden. Außerdem soll Apple eventuell eine neue Möglchkeit, Apps zu finden, einbauen. Wie das genau aussehen könnte, weiß noch niemand so genau. Angeblich hat Apple zu diesem Zweck auch den Dienst Chomp übernommen.

Live icons wie bei Android?
Eher unwahrscheinlich ist die Änderung der Ansicht der Apps im Home-Screen. Bei Android oder Windows Phone sind die Apps eher Widgets, die sich immer mal wieder aktualisieren und damit einen Live-Charakter haben. So etwas würde nicht nur jede Menge Rechenleistung erfordern, sonder auch dem Konzept der einfachen Bedienung und der guten Übersicht von Apple widersprechen.

Erscheinungstermin von iOS
Sehr wahrscheinlich ist es dagegen, dass iOS 6 genau wie das letzte große Update iOS 5 wieder zusammen mit dem nächsten iPhone erscheint, also im Herbst (September oder Oktober).

Bald werden wir Genaueres wissen!

via iphone-ticker, t3n und techradar

Die Keynote zum iPad 3 findet am 7. März statt

Live-Ticker zur iPad 3 Keynote

Die Keynote zum iPad 3 findet am 7. März stattHeute Abend um 19 Uhr unserer Zeit ist es also endlich soweit, das iPad 3 wird voraussichtlich das Licht der Welt erblicken.

Vielleicht wird es auch iPad HD heißen, aber das macht keinen großen Unterschied. Hauptsache, das neue iPad hat ein SUXGA-Display (Apple nennt es „Retina“).

Hier eine Übersicht der Live-Streams und -Ticker zur iPad 3 Keynote:

Zubehör und Apps für das neue iPad
Bei uns im Blog könnt ihr jetzt schon jede Menge Zubehör und Apps für das iPad 3 gewinnen!

Das neue iPad vorbestellen
Oder ihr bestellt euch jetzt schon mal das iPad 3, damit ihr es so schnell wie möglich in den Händen halten könnt.

Viel Spaß heute Abend bei der Keynote zum iPad 3!

iPad 3: Gerüchte steigern Profit

iPad 3: Gerüchte steigern Profit

iPad 3: Gerüchte steigern ProfitApples „Next-Gen“ Tablet iPad 3 ist noch nicht einmal auf dem Markt, geschweige denn, dass die Gerüchte über eventuelle Neuerungen der Wahrheit entsprechen, da kündigen knapp 30% aller Handy-Nutzer schon an, das neue iPad 3 kaufen zu wollen.

Käufer scheinen hypnotisiert
Das mobile ad Netzwerks “netMobi” hat bei einer gerade publizierten Studie herausgefunden, dass gut ein Drittel aller Web User mit Smartphone-Erfahrung gewillt sein, das neue Tablet „iPad 3“ erwerben zu wollen. Die Ungewissheit über mögliche Veränderungen zum Vorgänger ist den potentiellen Käufern dabei egal – sie vertrauen Apples Technik.

Keynote zum iPad 3
Am Mittwoch dem 07. März ist es dann endlich soweit. Dann wird in San Francisco das neue Tablet der Öffentlichkeit vorgestellt. Bis dahin werden sich Apple-Nutzer wohl noch gedulden müssen. Das die neue Generation des iPad auch mit neuen Features glänzen wird, ist selbstverständlich. So wird das iPad 3 gut 1mm dicker sein, einen Retina Display mit einer höheren Auflösung besitzen und mit einer 8-Megapixel Kamera ausgestattet sein.

Ebenso wird Apple ein neues Software-Update installiert haben und den neuen A6 Prozessor, der die Leistung des iPad 3 stark erhöhen soll.

Hype um Tablet-Markt
Die Studie ergab auch, dass 50% der Nutzer, die angaben das iPad 3 kaufen zu wollen, nicht einmal derartige Technik besitzen. Dies zeigt die wachsende Begeisterung der Nutzer am momentan stark boomenden Tablet-Markt. Ob dieser Hype jedoch auch in Zukunft so stark weiter bestehen bleiben wird, ist fraglich, denn sollte das Tablet der dritten Generation floppen, könnte der Hype ganz schnell zu einem Desaster werden. Apple sollte dies jedoch wissen und daher gut vorbereitet sein.

Bei uns im Blog könnt ihr jetzt schon jede Menge Zubehör und Apps für das iPad 3 gewinnen!

via

iOS 6 und Preisaufschlag beim iPad 3?

iPad 3 mit iOS 6 und Preisaufschlag?

iOS 6 und Preisaufschlag beim iPad 3?Die Tage bis zur mit Spannung erwarteten Keynote zum iPad 3 werden immer weniger. Und nach und nach tauchen neue Informationen auf, die die meisten Gerüchte bestätigen.

Der Blog ars technica hat in seinen Logfiles ein paar interessante Dinge entdeckt. Zum einen scheint eine große Anzahl an neuen Geräten mit einer Auflösung von 2048×1536 Pixeln auf ihren Seiten zu surfen, zum anderen taucht auch ein iPad mit iOS 6 in der Statistik auf.

iOS 6 und Retina-Display
Die Display-Größe hat an sich noch nicht so viel Aussagekraft, auch wenn es sicher nicht so viele Geräte mit einer solchen Auflösung gibt. Doch man entdeckte auch, dass viele Nutzer über die IP-Adresse von Apple im Blog unterwegs waren. Somit spricht einiges dafür, dass zumindest das iPad 3 mit iOS 6 ausgestattet sein dürfte, das Retina-Display ist ebenfalls sehr wahrscheinlich. Welche Neuerungen iOS 6 mit sich bringen könnte, darüber ist noch nichts bekannt.

Preisaufschlag beim iPad 3?
Mit dem neuen Display könnte Apple auch mal wieder ein wenig an der Preisschraube drehen und (noch) mehr Geld für das neue iPad verlangen als bisher. Weitere Preisargumente könnten der Mobilfunkstandard LTE sein.

Homebutton bleibt
Alle Spekulationen um den Homebutton sind wohl nichts als heiße Luft gewesen, dieser wird wohl mechanisch bleiben. Ein elektronisches Gerät ohne jegliche physische Taste wäre wohl auch etwas Neues (was aber wiederum dafür spreche würde)!

Verkaufsstart am 16. März?
Nach der Keynote am 07. März könnte das iPad 3 schon bald in den Läden stehen. Vermutlich wird es frühestens am 16. März in den USA in den Verkauf gehen und dann evtl. eine Woche später in Deutschland und anderen Ländern.

Aber wir backen hier ja keine Verspekulatius… deshalb gibt es bei uns ein echtes Gewinnspiel zum iPad 3 mit echten Gewinnen.

height=

Die Keynote zum iPad 3 findet am 7. März statt

Keynote zum iPad 3 findet am 7. März statt

Keynote zum iPad 3 findet am 7. März stattNun ist es endlich soweit, heute verschickte Apple wie gewohnt eine Woche im Voraus die Einladung für das nächste Event. Diesmal kann es nur um das iPad 3 gehen, wie auch schon das Bild zeigt. Unter dem Motto “We have something you really have to see. And touch.” lädt Apple am 7. März um 10 Uhr Ortszeit (19 Uhr MEZ) in das Yerba Buena Center for Arts, wo dann die Keynote für das iPad 3 statt finden wird.

Sollte Proview auch die Klage rund um die Namensrechte zum iPad in den USA verlieren, dann sollte dem Erfolg des iPad 3 kein Stein mehr im Weg stehen.

Neuesten Gerüchten zufolge wird das iPad 3 ein wenig dicker als das iPad 2… und am 23. März in Deutschland in den Verkauf gehen.

via Loopinsight

Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.