Shop4iPhones-Blog

Shop4iPhones-Blog - Skurriles rund ums iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPad, iPod Touch, Apps, Jailbreak und mehr



 

23. Dezember 2009

Top 10 der teuersten Apps für das iPhone (Update)



 

Welches sind die teuersten Apps für iPhone und iPod Touch in Deutschland bzw. Europa? Diese Frage will ich hiermit beantworten… und nach knapp 2 Jahren wurde es mal wieder Zeit für ein Update.

Top 10 der teuersten Apps (Stand: 14.10.2011):

 
Platz 10: SAP BusinessOne = 359,99 Euro
Mit dieser App kann man mobil auf bestimmte Daten zugreifen, die im eigenen Unternehmen genutzt werden. Dabei greift die App auf die Daten des gleichnamigen Programms SAP BusinessOne zu. Im Großen und Ganzen geht es dabei um Finanz-, Buchhaltungs- und andere Unternehmensinformationen.

Platz 9: DDS GP Yes! = 399,99 Euro
Den neunten Platz teilen sich drei Apps mit dem gleichen Preis. Die App DDS GP YES! soll Patienten von Zahnärzten über OP-Techniken aufklären und damit das Vertrauen der Patienten erhöhen. Ob das knapp 400 Euro wert ist…

Platz 9: KGulf = 399,99 Euro
Ebenfalls auf Platz 10 liegt KGulf. Diese App zeigt euch den Wasserstand und die Gezeitenströme im Persischen Golf und dem an Kuwait angrenzenden Meer anhand von einer 2D-Simulation an. Die Daten reichen sowohl in die Vergangenheit aber es werden auch Prognosen für die Zukunft gegeben. Äußerst Spannend! 😉

Platz 9: Spray = 399,99 Euro
Noch eine App auf Platz 10: Die Landwirtschafts-App Spray liefert Daten über das iPhone direkt an die Zentrale. Dabei geht es insbesondere um das Düngen und Sprühen von andern Chemikalien. Nun ja…

Platz 6: IRA pro = 719,99 Euro
Diese App dient der Überwachung eigener Sicherheitskameras, bei der man bis zu sechs Kameras gleichzeitig in der Übersicht verfolgen kann. Wer es nötig hat…

Jetzt folgen gleich fünf Apps auf dem geteilten ersten Platz, da alle 799,99 Euro kosten.

Platz 1: BarMax = 799,99 Euro
Zu dieser App habe ich bereits eine Review geschrieben. Um diese zu lesen, klickt einfach auf dem Namen der App…

Platz 1: iVIP = 799,99 Euro
Zu dieser App habe ich bereits eine Review geschrieben. Um diese zu lesen, klickt einfach auf dem Namen der App…

Platz 1: Agro = 799,99 Euro
Auch diese App richtet sich an Landwirte und soll deren Alltag erleichtern. Vorgefertigte Formulare und Berichte vereinfachen den Papierkram und nebenbei gibt die App auch ein paar Tipps und Tricks.

Platz 1: MobiGage NDI = 799,99 Euro
Mit dieser App kann man Industrieprodukte überprüfen. Dazu kann man die App bzw. das iPhone drahtlos mit verschiedenen Messinstrumenten verbinden und Daten übertragen.

Platz 1: Intuition Control Solo WolfVision = 799,99 Euro
Diese App dient der Steuerung eines WolfVision Visualizers, eines wohl sehr mächtigen Beamers für Business-Anwendungen. Wer sich diesen leisten kann, hat auch das nötige Kleingeld für die App…

Wenn das mal keine Schnäppchen sind!

Wer hätte das gedacht, dass es solche scheinbar komplexe und wertvolle Anwendungen für ein Mobilfunkgerät gibt? Hier findet ihr übrigens weitere Top10-App-Listen.

ps.: Da kann man sich ja auch gleich das teuerste iPhone aller Zeiten kaufen 😉


 

Geschrieben von:

JayMGee liebt sein iPhone, sein iPad Nano, seine Apps, das Internet, Wordpress und lässt Euch daran teilhaben, auch über Google+!


 

Schreibe einen Kommentar!








 


3 Kommentare zu “Top 10 der teuersten Apps für das iPhone (Update)”

  1. […] ich ja vor Kurzem die zehn teuersten Apps vorgestellt hatte (Top 10 der teuersten Apps für iPhone und iPod Touch), stellt sicht jetzt heraus, dass es zwei Neueinsteiger […]

  2. […] für schlappe 799,99 Euro. Damit wurde die bisher teuerste App iVIP eingeholt und ich muss meine Top10 der teuersten Apps aktualisieren. Beide Apps werden zum Maximalpreis im AppStore […]

  3. […] Aktualisieren meiner Top10-Liste der teuersten Apps für das iPhone bin ich auf einige neue (mir bisher unbekannte) Apps gestoßen, die ebenfalls für 799,99 Euro […]