Shop4iPhones-Blog

Shop4iPhones-Blog - Skurriles rund ums iPhone 4, iPhone 4S, iPhone 5, iPad, iPod Touch, Apps, Jailbreak und mehr



 

6. Juni 2011

iOS 5: Neue Funktionen bei alten Apps abgekupfert



 

iOS 5: Neue Funktionen bei alten Apps abgekupfert
Nun ist also bekannt, was uns mit dem Update auf iOS 5 erwartet: Viele neue Funktionen und neue System-Apps. Doch eines fällt auf den ersten Blick auf: Die meisten Neuerungen von iOS 5 kennt man bereits von anderen, teilweise sehr erfolgreichen aber kostenpflichtigen Apps. Ich gehe nun gleich alle neuen Funktionen im Detail durch und vergleiche diese mit schon existierenden Apps.

Twitter
Ok, Twitter wird nun systemweit integriert und erleichtert so das Tweeten von Texten, Bildern und Videos aus diversen System-Apps. Alles in allem eine gute Sache, aber kein weltbewegender Schritt. Viele Apps kommen sowieso direkt schon mit der Anbindung an Twitter und Facebook.

Notification Center
iOS 5 Notification-Center auf dem iPhone-LockscreenDas Benachrichtigungs-Center sammelt zentral eure Push-Infos. Wart ihr längere Zeit nicht an eurem iPhone oder iPad könnt ihr so in einer Übersicht sofort sehen, welche wichtigen Anrufe oder Nachrichten ihr verpasst habt. Bislang ging ja einiges unter, wenn man mehrere Nachrichten verschiedener Apps hatte. Das hat außerdem den Vorteil, dass man nicht ständig zwischen verschiedenen Apps hin- und herschalten muss. Beim Spielen wird man dann auch nicht mehr so nervig unterbrochen, sondern kann dann die neuen Nachrichten oder Tweets lesen, wenn einem danach steht. Besonders die Anzeige der verschiedenen Nachrichten auf dem Lockscreen finde ich persönlich extrem gut, denn wer einmal IntelliScreen (per Jailbreak) genutzt hat, der weiß wovon ich rede!

iMessage
Diese neue App ist sozusagen das WhatsApp oder PingChat von Apple, der wohl dreisteste Klau seit Langem! Scheinbar war WhatsApp so beliebt, dass Apple nun diese Funktion selbst anbieten möchte, warum auch immer. Dabei verdient Apple doch an jedem Download von WhatsApp… versteht das jemand?

Newsstand
Die neue Sammelstelle für Zeitungs-Abos heißt Newsstand. Dass es eine App mit diesem Namen bereits gibt bzw. gab, scheint Apple auch in keinster Weise zu stören. Ok, Newsstand heißt mittlerweile NewsRack. Das macht meiner Meinung nach insgesamt auf dem iPad mehr Sinn, denn eine Zeitschrift oder eine Zeitung auf dem iPhone lesen, das macht bisher doch kaum jemand. Mal sehen, das haut mich jetzt auf jeden Fall nicht um.

Reminders
Eine neue Erinnerungs-App gibt es jetzt auch noch obendrauf, bei der man sogar ortsbezogene Erinnerungen einstellen kann. Nun ja, das klingt doch schon ganz gut und ich denke, ich werde davon auf jeden Fall extensiv Gebrauch machen. Denn ich bin ein notorischer Vergesser, aber bisher komme ich auch mit dem Kalender ganz gut zurecht.

Kamera
Nun also doch: Apple erlaubt es uns, dass wir mit dem Lautstärken-Regler ein Foto schießen dürfen. Was war daran jetzt schon schwer, Steve? Dass man jetzt auch noch Fotos schießen kann, wenn das iPhone gelocked ist (also über den Lockscreen) ist auch erwähnenswert.

Photos
Das Foto-Album wird nun auch ein wenig editierbarer (von Null auf hundert sozusagen). Man kann Alben organisieren und Fotos bearbeiten. Wow!

Safari
Auch beim Safari hat Apple wieder mal bei der Konkurrenz genauer hingeschaut und eine neue coole Funktion übernommen: Das Ausblenden von unwichtigen Elementen auf einer Webseite, so dass nur noch der Text zu sehen ist, kennt man bereits von der App Reeder. Ok, natürlich ist es schöner, wenn man nicht für jede Funktion eine eigene App benötigt, doch das ist schon etwas fragwürdig. Was hat Apple nun davon? Klar ist das auch eine Frage des Wettbewerbdrucks gegenüber Android. Aber warum lässt sich Apple nicht mal wieder was neues einfallen? Immerhin gibt’s auf dem iPad jetzt auch Tabs, wow!

Split Keyboard
Diese Funktion finde ich sehr gut, denn dadurch wird das iPad etwas ergonomischer. Doch auch das habe ich vor Kurzem bei der Konkurrenz schon gesehen. Leider weiß ich nicht mehr, bei welchem Tablet PC das war…

iOS 5 Erscheinungsdatum
Das iOS 5 Update wird im Herbst endgültig fertiggestellt und dann verfügbar sein. Kompatibel wird iOS 5 mit diesen iDevices sein:

Das wars erstmal zu den neuen Funktionen in iOS 5, hier findet ihr alle Infos zu dem neuen Dienst iCloud, der heute ebenfalls auf der Keynote der WWDC 2011 vorgestellt wurde.

ps.: Wer die iOS 5 Beta selbst schon jetzt (auf eigene Gefahr) testen möchte, kann beim Apfeleimer genau nachlesen, wie das funktioniert.


 

Geschrieben von:

JayMGee liebt sein iPhone, sein iPad Nano, seine Apps, das Internet, Wordpress und lässt Euch daran teilhaben, auch über Google+!


 

Schreibe einen Kommentar!








 


3 Kommentare zu “iOS 5: Neue Funktionen bei alten Apps abgekupfert”

  1. […] noch als audiovisueller Nachtrag zu meiner Kritik an iOS 5 alle neuen Funktionen im Überblick und weitere […]

  2. […] Vorschau auf iOS 5 hat für einigen Wirbel im Netz aber auch für interessante Schlagzeilen gesorgt. Deshalb […]

  3. […] in der Kamera-App scheint mit der neuesten Version von iOS zu kommen. Das würde wie das gesamte Update auf iOS 5 ein paar weitere Apps in Bedrängnis bringen… wobei ich mir noch nicht vorstellen kann, dass […]